Schausteller kämpfen für den Erhalt des Rostocker Weihnachtsmarktes

Wenn der Theater Neubau in der Hansestadt Rostock auf den Bussbart bzw. der Fischerbastion kommt, ist die berufliche Existenz der Schausteller und vieler Mitarbeiter gefährdet. Der größte und auch schönste Weihnachtsmarkt im Norden von Deutschland begeistert Besucher aus dem In und Ausland. Neben der besinnlichen Einstimmung auf die Weihnachtszeit, sind die Fahrgeschäfte auf dem Rostocker Weihnachtmarkt der Anziehungspunkt für hunderttausende Besucher.

 rettung-rostock-weihnachtsmarkt

Der Schaustellerverband Mecklenburg Vorpommern e.V. möchte, dass der Rostocker Weihnachtsmarkt in dieser Form erhalten bleibt. Aus diesem dingenden Anlass findet am Freitag, 5. April 2013 um 14Uhr ein Pressegespräch statt. 

Bereits um 11Uhr kommt es zu einem Zusammentreffen auf dem Neuen Markt der Schausteller aus ganz Deutschland und der Europäischen Union mit Ihren Verbänden. Mit ihren Traditionsfahnen werden die einzelnen Verbände für den Erhalt des Platzes an der Fischerbastion kämpfen

 

Wegen der brisanten Situation, in der sich der Schaustellerverband Mecklenburg Vorpommern e.V. Rostock gestellt sieht, wird der Präsident des Deutschen Schaustellerbundes (DSB) Albert Ritter, nach Rostock kommen.

Als Gesprächspartner stehen ihnen zur Verfügung:

 

Albert Ritter, Präsident des DSB

Marlies Urbigkeit, 1. Vorsitzende, Schaustellerverband Mecklenburg Vorpommern e.V. Rostock

Jörg Voigt, Geschäftsführer der Rostocker Großmarkt GmbH

Lothar Welte, Fachberater, Schaustellerverband Mecklenburg Vorpommern e.V.

rettung-rostock-weihnachtsmarkt-2



Schreibe einen Kommentar

Kommentar:


Hi, das ist ein Kommentar.
Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit, sie zu löschen oder zu bearbeiten.

designed by
fellida